Profil Historie

historie1
historie2
historie 3

Seit 1993 bin ich, Andre Klein-Wiele, nun schon für Agen­turen und sich regio­nal und inter­national präsen­tierende Kunden als Grafik-Designer tätig. In dieser Zeit habe ich umfassende Erfahrungen bei Konzeption, Layout und Umsetzung von Unter­nehmens­präsen­tationen machen können.

Studienzeit

Als diplomierter Kommuni­­kations­Designer habe ich im Studien­gang "Visuelle Kommuni­kation" an der Georg-Simon-Ohm Fachhoch­schule und in der Klasse von Professor Schillinger an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg studiert. Während des Studiums war ich als Demon­strations­zeichner für Faber-Castell tätig und erste Verpac­kungs­layouts für Schwan Stabilo entstanden.

Verpackungsdesign und Illustration

In den 90er Jahren gestaltete ich, zusammen mit dem Grafiker Bruno Schwarz, alle Geräte­verpackungen der Firma Grundig im Bereich Unter­haltungs­elektronik. In freier Mitarbeit für Agenturen entstanden Layouts für Staedtler, Schöller, Rehau u.v.m Für den Bereich Grundig CarAudio und Produktdesign entstanden Produkt-­Illustrationen. Viele weitere Illustra­tionen für Agenturen und Direkt­kunden (wie z.B. BMI, Siemens, Cullmann, Kennametall Hertel) folgten und ähn­liche Arbeiten machen heute noch einen großen Teil meines grafi­schen Alltags aus.

Analoges und digitales Design

In den folgen­den Jahren war ich für verschie­dene Agen­turen im Raum Nürn­berg, Fürth, Erlan­gen tätig. So unter­schied­lich, wie die Ausrich­tungen der Agen­turen, waren auch die Tätig­keits­felder. Neben den klassi­schen Bereichen des Grafik­designs im Print­bereich wurde das digitale Design mehr und mehr zum Thema. Illustra­tionen, Pikto­gramme und Bild­bearbei­tungen wurden sowohl in Print als auch in digi­talen Anwen­dungen gebraucht. Die Anforde­rungen an die Aufbe­reitung unter­schieden sich aller­dings gewaltig. Die ersten Layouts für Web­seiten, Appli­ka­tionen, User­inter­faces, eLearnings und CD-Produk­tionen ent­stan­den in dieser Zeit. Zur Jahr­hundert­wende lay­outete ich in Zusammen­arbeit mit den Produk­tionern verschie­dener Agen­turen Web­sites und Inter­faces für z.B. Cortal Consors (eBOX) und Hewlett Packard (t3 medien) und Multi­media-Anwen­dungen auf CD für z.B. Siemens-Medical, Dräger, Software AG, Audi, GfK u.a.

Spieleentwicklung

Sehr häufig war ich unzufrieden mit der digitalen Umsetzung meiner Entwürfe. Die Unzufriedenheit war der Auslöser, mich mehr mit dem tech­nischen Hinter­grund ausein­ander zu setzen. Selbst produzierte Web­seiten ent­stan­den und das Interesse an Animations- und Programmier­techniken und ­-werkzeugen wuchs. Erste flash-­basierte Animationen, Websites und auch Internet-­Spiele (z.B. Zapf Creation, da kapo) ent­stan­den und weitere Agenturen wurden auf meine Arbeiten aufmerksam.

Awards

Es folgten einige Auszeichnungen. Der Quelle Küchenplaner, den ich nicht gestaltete sondern mit Adobe Flash als "Flasher" des Projekt­teams der medien­design ag umsetzte, wurde 2001 für den "Deut­schen Multi­media Award" nomi­niert. 2002 und 2004 folg­ten IF-Design Awards für T3 medien, Erlan­gen. T3 erhielt die Aus­zeich­nungen für eine Web­site und eine Siemens Medical Präsen­tation auf CD. Wei­tere Aus­zeich­nungen waren Design­preis der Bundes­repu­blik Deutsch­land (T3), 2004 FWA Favo­rite Web­site Award (klein-wiele.com), Adobe "Site of the Day", Adobe Showcase und andere.

Webbased Training

Seit 2009 bin ich regel­mäßig im Bereich eLear­ning (Web­based Trai­ning) direkt für die Siemens AG in Nürnberg als Gestalter tätig (Trainings­center Sitrain). In Zusam­men­arbeit mit kompe­tenten Päda­gogen, Autoren und Informa­tikern werden komplexe tech­nische Inhalte didak­tisch optimiert aufbe­reitet. Die Fach­ompe­tenzen der Team­mit­glie­der garan­tieren im Zusam­men­spiel anspruchs­voll und unter­halt­sam gestal­tete, vor allem gut les­bare End­produkte.

Andre Klein-Wiele - Im Print- wie auch im digi­talen Bereich erfahren zuhause.

2015 ©klein-wiele=grafik+design, hintere cramergasse 15, 90478 nürnberg, telefon +49 911 511950, info@klein-wiele.com